Gute Investitionen erkennen

Über die grundsätzliche Regel “Investiere nur Geld, das Du verschmerzen könntest” möchten wir heute nicht reden. Vielmehr soll er darum gehen, wie erkenne ich gute Investitionen.

Was möchte ich erreichen

Zuallererst muss ich wissen, was ich will und worauf ich Wert lege. Wie hoch soll die Rendite sein? Wie sicher soll die Anlage sein? Muss ich jederzeit an das Geld drankommen oder darf es auch über Jahre fest angelegt sein?

Natürlich möchten wir alle eine hohe Rendite mit der größtmöglichen Sicherheit. Welche Renditen seriös sind, lesen Sie hier: Welche Rendite ist seriös?

Nun woran erkenne ich, wie sicher eine Geldanlage oder Investition wirklich ist? Anhand von einigen Fragen möchte ich aufzeigen, auf welche Dinge Du achten solltest.

  • Verstehe ich das Investment? Kann ich nachvollziehen, wie mit meinem Geld mehr Geld erwirtschaftet wird?
  • Wie lange besteht diese Form der Investitionsmöglichkeit schon und gibt es bereits Erfahrungen dazu?
  • Wer steht hinter diesem Geschäft?

Letztendlich folgen wir Menschen in Geschäfte. Es sind zwei Paar Schuhe, wenn sich das Investment gut anhört oder wir mit der verantwortlichen Person persönlich über das Geschäft reden. Es geht immer um Vertrauen. Du vertraust Managern, einer Firma, … Dein Geld an. Bevor Du dies tust, musst Du Vertrauen in die Menschen haben, die Dein Geld dann verwalten.

Chance/Risiko-Verhältnis

In einem anderen Beitrag habe ich bereits geschrieben, dass nichts wirklich sicher ist. Es kann immer etwas passieren, sodass Du Geld verlierst. Aber wie wahrscheinlich ist das und welche realistischen Gewinne stehen auf der anderen Seite. Das Chance/Risiko-Verhältnis ist entscheidend dafür, ob ich eine Investition tätige oder eben nicht.

Dazu vergleiche ich, was sich für mich ändert, wenn die Rechnung nicht aufgeht, mit dem erfreulichen Fall, wenn die Investition genau das hält, was sie verspricht.

TeilenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on Twitter

Schreib ein Kommentar

* Erforderliches Feld